Marion Beckers, Elisabeth Moortgat: Eva Besnyö – 1910 – 2003 Fotografin / Woman Photographer

39,90

Leben und Werk der ungarisch-jüdischen Fotografin Eva Besnyö sind von der Moderne in den Künsten ebenso wie von den politisch extremen Geschicken Europas im 20. Jahrhundert – von Faschismus, Nationalsozialismus, Emigration und Verfolgung – geprägt. Als Besnyö 1930 in Berlin eintraf, hatte sie die beiden folgenreichsten Entscheidungen für ihr Leben getroffen: das Fotografieren zu ihrem Beruf zu machen und dem faschistischen Ungarn für immer den Rücken zu kehren. Die modernen Künste wurden für sie zu einem überwältigenden Erlebnis: die Filme von Sergej Eisenstein, das Theater Erwin Piscators, Paluccas Ausdruckstanz und die Vielfalt der Illustrierten und Magazine. Auf ihren Streifzügen durch Berlin mit der Rolleiflex sind ihre fotogra­fischen Meisterleistungen entstanden. Als Besnyö 1932 nach Amsterdam emigrierte, gehörte sie neben László Moholy-Nagy und Erwin Blumenfeld zu den herausragenden VertreterInnen der »Neuen Fotografie«: Porträts, Architekturaufnahmen und Landschaften haben bis heute ihre Ausstrahlung behalten. Unter anderem als Chronistin der »Dolle Mina-Frauenbewegung« war sie bis in die 1980er-Jahre fotografisch tätig. Ihr Lebenswerk wurde 1994 mit dem Piet-Zwart- und dem Œuvre-Preis ausgezeichnet. 1999 erhielt sie von der Deutschen Gesellschaft für Photographie den Dr.-Erich-Salomon-Preis.

Add to Wishlist
Add to Wishlist

Extra informatie

title

Eva Besnyö – 1910 – 2003 Fotografin / Woman Photographer

photographer

Eva Besnyö

text

Marion Beckers, Elisabeth Moortgat

publisher

Hirmer Verlag

ISBN

9783777441412

year

2011

binding

hardcover

size

23 x 28 cm

pages

248

illustrations

271 duplex

language

german

Reviews

Er zijn nog geen beoordelingen.

Wees de eerste om “Marion Beckers, Elisabeth Moortgat: Eva Besnyö – 1910 – 2003 Fotografin / Woman Photographer” te beoordelen

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *